Zum Hauptinhalt springen
Bosch BKK

Hausarztprogramm

Informationen und Details zu den Leistungen der Bosch BKK zum Hausarztprogramm Bayern

Bayern

Bei unserem Hausarztprogramm ist Dein Hausarzt die zentrale Anlaufstelle. Er koordiniert lückenlos alle Arzttermine und Behandlungsschritte für Dich. So werden Doppeluntersuchungen und unnötige Einweisungen ins Krankenhaus vermieden. Dein Hausarzt behandelt Dich stets nach dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse und hat mehr Zeit für Deine Behandlung, da wir ihm seine Leistungen höher vergüten.

Informationen zu Arztbesuchen während der Pandemie
In Zeiten der Corona-Krise können viele Leistungen des Hausarztprogramms durch den Arzt telefonisch oder per Video erbracht werden. So schaffen wir es alle gemeinsam Ansteckungsrisiken zu verringern. Du möchtest diese Möglichkeit nutzen? Dann frage Deinen behandelnden Arzt, ob eine telemedizinische Behandlung in Deinem Fall auch medizinisch sinnvoll ist.

Außerdem erhältst Du zusätzliche Services:

  • Zuzahlungsbefreiung bei stationären Aufenthalten, die von uns bezahlt werden
  • Früh- bzw. Abendterminsprechstunde oder samstags für Berufstätige
  • Grundsätzliche Reduzierung der Wartezeit auf maximal 30 Minuten bei vorheriger Anmeldung
  • Behandlung am gleichen Tag in akuten Fällen
  • Vermittlung von Terminen bei Fachärzten und im Krankenhaus in dringenden Fällen
  • Zweijährliche Überprüfung des Impfstatus
  • Abstempeln des Bonusheftes
  • Bei schweren Erkrankungen individuelle und persönliche Betreuung durch die Patientenbegleiter der Bosch BKK
  • ab dem 35. Lebensjahr: auch weiterhin Anspruch auf ein GesundheitscheckUp alle 2 Jahre

Weitere Informationen

Dein Hausarzt als Lotse

Mit unserem Hausarztprogramm möchten wir Deinen Hausarzt als Deinen zentralen Ansprechpartner stärken, damit er Dich optimal versorgen kann. Damit dies funktioniert, bindest Du Dich für mindestens ein Jahr an einen bestimmten Hausarzt.

Als Teilnehmer erklärst Du Dich bereit, grundsätzlich zuerst Deinen Hausarzt aufzusuchen. Er vermittelt Dir unkompliziert und unbürokratisch notwendige Termine bei Fachärzten Deiner Wahl.

Die bestmögliche Behandlung
Alle Hausärzte, die am neuen Hausarztprogramm teilnehmen, verpflichten sich dazu, neben ihren sonstigen Fortbildungsmaßnahmen an regelmäßigen hausarztspezifischen Fortbildungen teilzunehmen, um sich über aktuelle medizinische Erkenntnisse und Leitlinien auf dem laufenden zu halten. Außerdem muss die Praxis Deines Hausarztes bestimmte Qualitätskriterien, zum Beispiel zur technischen Ausstattung der Geräte oder einen behindertengerechten Zugang erfüllen.

Du möchtest die Vorteile des neuen Hausarztprogramms nutzen?
Informationen zur Teilnahme erfährst Du unter "So kannst Du mitmachen".

So kannst Du mitmachen

Wer kann am Hausarztprogramm teilnehmen?
Teilnehmen können alle Versicherten der Bosch BKK, deren Arzt am BKK Hausarztprogramm in Bayern teilnimmt. Eine Altersgrenze gibt es nicht.

Wie kann ich mich für das Programm einschreiben?
Spreche mit Deinem Hausarzt, ob er am neuen Hausarztprogramm teilnimmt. Bei ihm unterschreibst Du eine Teilnahmeerklärung und erhältst von ihm eine Kopie. Die Bosch BKK schickt Dir ein Begrüßungsschreiben, das den Beginn der Teilnahme am Hausarztprogramm bestätigt. Die Teilnahme gilt für mindestens vier Quartale.

Wann startet die Teilnahme?
Du kannst Dich sofort für das Hausarztprogramm einschreiben. Bei der Einschreibung erfährst Du von Ihrem Arzt, ab wann Deine Teilnahme startet. Bitte beachte: Die Einschreibefrist beträgt zwei Monate vor Beginn des folgenden Quartals.

Was muss ich als Teilnehmer tun?
Du erklärst Dich bereit, ambulante fachärztliche Leistungen grundsätzlich nur auf Überweisung Deines Hausarztes in Anspruch zu nehmen.

Bestimmte Fachärzte kannst Du auch ohne Überweisung des Hausarztes aufsuchen. Dazu zählen Gynäkologen und Augenärzte. Auch in Notfällen kannst Du Dich direkt an Ärzte bzw. ärztliche Notfalldienste wenden.

Du hast weitere Fragen?
Dann spreche einfach Deinen Arzt an oder wende Dich an die Bosch BKK.

Deine Ansprechpartner

Du hast Fragen zum Hausarztprogramm? Wir beraten Dich gerne!

Region Ansbach
Bosch BKK Ansbach
Maximilianstraße 38
91522 Ansbach
Tel.: 0981 95383-43
Fax: 0981 95383-45
E-Mail senden
Zur Geschäftsstelle

Region Bamberg

Bosch BKK Bamberg
Starkenfeldstraße 21
96050 Bamberg
Tel.: 0951 20856-10
Fax: 0951 20856-56
E-Mail senden
Zur Geschäftsstelle

Region Lohr
Bosch BKK Lohr
Hauptstraße 20
97816 Lohr am Main
Tel.: 09352 6027-10
Fax: 09352 6027-27
E-Mail senden
Zur Geschäftsstelle

Region Nürnberg

Bosch BKK Nürnberg
Zweibrückener Straße 5
90441 Nürnberg
Tel.: 0911 624993-30
Fax: 0911 624993-37
E-Mail senden
Zur Geschäftsstelle

Region Oberallgäu

Bosch BKK Immenstadt
Kemptener Str. 9
87509 Immenstadt
Tel.: 08323 96527-0
Fax: 08323 96527-9
E-Mail senden
Zur Geschäftsstelle

Welche Ärzte machen mit?

Gemeinsam mit dem hausärztlichen Vertragsgemeinschaft haben wir eine Suchfunktion für Dich eingerichtet. Sie zeigt Dir, welche Ärzte bereits ihre Teilnahme am Hausarztprogramm erklärt haben.

Die Liste der teilnehmenden Ärzte wird regelmäßig aktualisiert. Da sich die Ärzte nach und nach für das Hausarztprogramm einschreiben, spreche bitte mit Deinem Arzt, falls er noch nicht in der Liste zu finden ist.

Hausarzt-Suche

Mit der Suchfunktion können Sie sich anzeigen lassen, welche Ärzte bereits beim Hausarztprogamm mitmachen. Du kannst nach Name, Postleitzahl, Ort oder Vorwahl suchen lassen.

Der „TeleArzt“: Unterstützung durch Telemedizin

Medizinische Leistung mit Hilfe moderner Kommunikationstechnik? Mit dem Versorgungsangebot „TeleArzt“ bietet die Bosch BKK für ihre Versicherten in der Region Bayern genau diese Möglichkeit. Eine speziell geschulte Medizinische Versorgungsassistentin besucht im Auftrag des Hausarztes den Patienten zu Hause. Die Praxis-Mitarbeiterin prüft zum Beispiel den Blutzucker oder den Puls, führt ein EKG oder eine Wunddokumentation durch. Und das sind nur einige Beispiele, wo die Telemedizin sinnvoll eingesetzt werden kann. Die Daten erfasst sie mit Hilfe eines Tablets und übermittelt sie an die Arztpraxis. Dort wertet der Arzt die Daten aus und kann bei Bedarf über Videotelefonie dem Patienten und seiner Mitarbeiterin Fragen stellen oder Anweisungen geben. Die Verantwortung für die medizinische Betreuung liegt dabei ausschließlich beim Arzt. Die Patientendaten werden verschlüsselt übertragen; erst der Hausarzt kann sie entschlüsseln und speichern. Geeignet ist dieses Vorgehen vor allem für chronisch Kranke und Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder unter chronischen Wunden leiden.

Vorteile für Patient und Arzt
Telemedizinische Anwendungen können in vielen Bereichen zusätzliche neue Möglichkeiten eröffnen. Bei Patienten mit Diabetes können deren Werte zum Beispiel lückenlos überwacht und eine akute Verschlechterung der Gesundheitssituation vermieden werden. Die Bosch BKK unterstützt das Projekt, um die hausärztliche Versorgung sicherzustellen – auf dem Land, aber auch bei großen Distanzen in der Stadt. Der Hausarzt wird entlastet, denn er spart sich lange Anfahrtswege für Routine-Besuche, bei denen eine ärztliche Konsultation nicht unbedingt notwendig ist. Insofern ist dies ein innovatives und zukunftsorientiertes Projekt, das übrigens 2017 auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin mit dem Telematik Award 2017 ausgezeichnet wurde.

Wer kann teilnehmen?
Die Bosch BKK unterstützt den „TeleArzt“ in der Region Bayern. Mitmachen können diejenigen Versicherten der Bosch BKK, die im bayrischen Hausarztprogramm eingeschrieben sind und deren Arzt ebenfalls am bayerischen Hausarztprogramm teilnimmt. Zusätzliche Unterstützung bieten ihnen die Bosch BKK-Patientenbegleiter.

Dein Kontakt zur Bosch BKK

Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

Telefon

Schreib uns eine E-Mail

Schreib uns eine E-Mail