Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Die Bosch BKK in Kürze

Bosch BKK in Kürze
Detailinformationen zum Thema

Die Bosch BKK betreut insgesamt etwa 220.000 Versicherte – davon sind rund 161.000 Mitglieder und etwa 58.500 mitversicherte Angehörige. Zu unseren Versicherten zählen viele Mitarbeiter der Bosch-Gruppe, deren Angehörige und Freunde sowie Menschen, die im Umfeld von Bosch-Betrieben leben. Unser Arbeitgeber-Service betreut rund 26.000 Arbeitgeber.

Zwar gehört die Bosch BKK nicht zu den großen Krankenkassen, das ist aber auch nicht unser Ziel. Vielmehr sehen wir unsere Größe als Chance, flexibel handeln und innovative Ideen schnell umsetzen zu können. Sie ermöglicht uns auch eine individuelle und persönliche Betreuung unserer Versicherten.

Als Betriebskrankenkasse verfügen wir über langjährige Erfahrung in betrieblicher Gesundheitsförderung. Weitere Schwerpunkte sind die Intensivbetreuung von Versicherten mit betreuungsaufwändigen Erkrankungen durch unsere Patientenbegleiter sowie Unterstützung bei allen Pflegefragen. Bonusprogramme und Wahltarife runden unser Leistungsprogramm ab.

Erfahren Sie in unserem kurzen Clip mehr zur Bosch BKK und wofür wir stehen:

Weitere Informationen

Entscheiden Sie sich jetzt für die Bosch BKK!

 
 

Dr. Gertrud Prinzing: Vorständin bei der Bosch BKK

Seit Januar 2014 ist Dr. Gertrud Prinzing Vorständin bei der Bosch BKK. Sie wechselte aus dem Trägerunternehmen Bosch zur BKK. Dr. Gertrud Prinzing ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit aus der Bosch-Gruppe.

Schwerpunkte der Bosch BKK sind bessere Unterstützungsangebote im Krankheitsfall, also dann wenn man seine Krankenkasse am dringendsten braucht. Erhalten bleiben auch Möglichkeiten für die Versicherten ihre Kosten zu reduzieren, zum Beispiel durch Bonusprogramme, 40 Euro Teilnahmebonus beim Hausarzt- bzw. Zweitmeinungsprogramm.

Vorständin Bosch BKK Prinzing
 

Unser Jahresergebnis 2016

Finanziell steht die Bosch BKK weiterhin auf stabilen Beinen. In den Jahren 2016 und 2017 liegt ihr Beitragssatz stabil bei 15,5 Prozent. Damit zahlen die Bosch BKK-Versicherten einen geringeren Beitrag als die meisten anderen gesetzlich Versicherten. Trotzdem steht ihnen weiterhin ein großes Angebot an freiwilligen Mehrleistungen zur Verfügung, die über die gesetzlichen Leistungen hinausgehen. Dazu zählen nicht nur Angebote wie die Haus- und Facharztprogramme oder die Patientenbegleitung, die die Betreuung im Krankheits- oder Pflegefall verbessern. Auch ein breites Angebot an Familienleistungen, Präventionsangeboten und immer mehr Online-Services gehören dazu. Weitere Details zum Jahresergebnis 2016 finden Sie rechts.