Betriebliche Altersversorgung

Gesundheitsförderung
Detailinformationen zum Thema

Für zuvor abgeschlossene (bestehende) Entgeltumwandlungen ist dieser Zuschuss erst ab 2022 zur zahlen.

Die Höhe des Umwandlungsbetrages kann der Arbeitnehmer entscheiden – die Obergrenze lag 2018 bei 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (Höchstbeitrag für die Sozialversicherungsfreiheit EUR 260 (Monat) bzw. EUR 3.120 (Jahr).

Ab dem 01.01.2019 hat der Arbeitnehmer die Möglichkeit 8 Prozent steuerfrei umzuwandeln.

Der bAV Höchstbeitrag 2019 beträgt EUR 536 (Monat) bzw. EUR 6.432 (Jahr).

Voraussetzung ist eine Pflichtversicherung in die gesetzliche Rentenversicherung.