Betriebliche Altersversorgung

Gesundheitsförderung
Detailinformationen zum Thema

Für zuvor abgeschlossene (bestehende) Entgeltumwandlungen ist dieser Zuschuss erst ab 2022 zur zahlen.

Die Höhe des Umwandlungsbetrages kann der Arbeitnehmer entscheiden – die Obergrenze lag 2018 bei 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (Höchstbeitrag für die Sozialversicherungsfreiheit EUR 260 (Monat) bzw. EUR 3.120 (Jahr).

Ab dem 01.01.2019 hat der Arbeitnehmer die Möglichkeit 8 Prozent steuerfrei umzuwandeln.

Der bAV Höchstbeitrag 2019 beträgt EUR 536 (Monat) bzw. EUR 6.432 (Jahr).

Voraussetzung ist eine Pflichtversicherung in die gesetzliche Rentenversicherung.

Weitere Informationen

Broschüre für betriebliche Altersversorgung der deutschen Rentenversicherung