Zum Hauptinhalt springen
Bosch BKK

Beitrag 2022

Beitragssatz: Beitrag 2022 der Bosch BKK

Bosch BKK-Beitragssatz bleibt stabil

Die COVID-Pandemie hat 2021 einiges durcheinandergewirbelt im Gesundheitssystem – auch die Einnahmen- und Ausgabensituation der gesetzlichen Krankenkassen. Welche Aufgaben aufgrund der anhaltenden Pandemie noch zu bewältigen sein werden, wird das Jahr 2022 zeigen. Gewisse Unwägbarkeiten bleiben. Umso mehr freut es uns, dass wir als Bosch BKK mit unserem bisherigen Beitragssatz ins Jahr 2022 gehen können: Unser Zusatzbeitrag bleibt stabil bei 1,2 Prozent und damit unter dem von der Bundesregierung festgesetzten durchschnittlichen Zusatzbeitrag von 1,3 Prozent. Als Mitglied der Bosch BKK bezahlen Sie somit weiterhin weniger als bei vielen anderen Krankenkassen und können unser umfangreiches Paket an freiwilligen Zusatzleistungen nutzen. Denn entscheidend ist ein guter Mix aus günstigem Preis und umfassenden Leistungen und Services.

Der Beitragssatz der gesetzlichen Kassen setzt sich zusammen aus dem allgemeinen Beitragssatz und dem Zusatzbeitrag. Der allgemeine Beitragssatz wird von der Bundesregierung festgelegt und beträgt bei allen Krankenkassen einheitlich 14,6 Prozent. Die Höhe des Zusatzbeitrags bestimmt dagegen jede Krankenkasse selbst. Für Bosch BKK-Mitglieder ergibt sich aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent plus dem Zusatzbeitrag von 1,2 Prozent ein Gesamtbeitrag von 15,8 Prozent. Eine Hälfte es Gesamtbeitrags bezahlt der Arbeitgeber, die andere Hälfte der bzw. die Versicherte.

Ausblick auf 2022

„Neben der Bewältigung der Pandemie wird uns natürlich die Frage beschäftigen, welche neuen Akzente und Schwerpunkte die neue Bundesregierung in der Gesundheitsversorgung setzen wird“, erklärt Bosch BKK-Vorständin Dr. Gertrud Prinzing. Außerdem stünden bereits verabschiedete gesetzliche Änderungen an, zum Beispiel weitere Reformen in der Pflegeversicherung oder die bundesweite Einführung des elektronischen Rezepts. „Was unsere Leistungen und Services angeht, werden wir vor allem unsere digitalen Angebote ausbauen – ob bei der Bearbeitung Ihrer Versichertenanliegen per App, in der Prävention oder der Versorgung von Erkrankten und Pflegebedürftigen“, so Prinzing. „Bei allen Veränderungen ist aber eines auch ganz sicher: Für alle, die Wert auf das individuelle, vertrauliche Gespräch legen, bleiben wir eine Krankenkasse, die persönlich erreichbar ist.“

Dein Kontakt zur Bosch BKK

Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

Telefon

Schreib uns eine E-Mail

Schreib uns eine E-Mail