Partnership for the heart

Partnership for the heart
Detailinformationen zum Thema

Rund 1,2 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzinsuffizienz, also einer Pumpschwäche des Herzens. Verschlechterungen ihres Gesundheitszustandes werden oft nicht rechtzeitig erkannt, um Komplikationen und Krankenhausaufenthalte zu verhindern.

Das Projekt "Partnership for the heart" untersucht, ob mit Hilfe von Telemedizin die Betreuung dieser Patienten verbessert werden kann. Ziel ist ein „Frühwarnsystem“, mit dem Patienten in ihrem häuslichen Umfeld rund um die Uhr betreut und so Komplikationen frühzeitig erkannt werden können.

Gemeinsam mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus und der Barmer Ersatzkasse hat sich die Bosch BKK an einer einjährigen wissenschaftlichen Studie beteiligt. Dafür hat sie anhand vorab definierter Kriterien Versicherte gewonnen, die für eine Betreuung im Rahmen des Telemedizin-Projekts in Frage kommen. Die Studie sollte zeigen, ob durch den Einsatz der Telemedizin Einweisungen ins Krankenhaus vermieden, die Lebensqualität der Patienten gesteigert und letztlich im Ernstfall Leben gerettet werden kann. Informationen zu dieser Studie finden Sie auf der Homepage des Projekts (Link siehe rechts).

Weitere Informationen

Eine eigene Projektseite stellt Ihnen das Projekt "Partnership for the heart" vor.