Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK)

die elektronische Gesundheitskarte (eGK)
Detailinformationen zum Thema
  • Neue Karte?
     

     

    Sie benötigen eine neue Bosch BKK Gesundheitskarte?
    Kein Problem! Füllen Sie einfach dieses Formular aus. Danach bestellen wir Ihnen Ihre neue eGK und schicken Sie Ihnen zu.

    Warum möchten Sie eine neue Bosch BKK Gesundheitskarte beantragen?

    Hinweis: Für Änderungen des Namens benötigen wir eine Kopie Ihrer Heiratsurkunde bzw. gegebenenfalls eine neue Einzugsermächtigung. Nehmen Sie dafür bitte direkt Kontakt mit uns auf: eGesundheitskarte@Bosch-BKK.de

    Felder mit Sternchen (*) müssen ausgefüllt werden!
     
  • Übersicht

    Mit der elektronischen Gesundheitskarte, kurz eGK, weisen Sie sich gegenüber Ärzten, Krankenhäusern und allen anderen Leistungserbringern als Bosch-BKK Versicherter aus und können damit unsere Leistungen in Anspruch nehmen. Nehmen Sie die eGK daher bitte zu jedem Arztbesuch mit. Wenn Sie diese mal nicht parat haben, können Sie binnen 10 Tagen diese bei der Arztpraxis nachreichen um zusätzlichen Kosten und Aufwände zu verhindern.


     


  • Kartentausch

    Seit Ende 2011 ist die elektronische Gesundheitskarte bereits im Einsatz. Jede Karte hat bei der Erstellung ein fünf Jahre gültiges Sicherheitszertifikat erhalten. Um sensible Gesundheitsdaten vor Missbrauch zu schützen, schreibt das BSI (Bundesamt für Datensicherheit) vor, dass alle Krankenkassen die eGK fünf Jahre nach der Erstellung austauschen müssen.

    Wir versorgen bis Ende 2018 sukzessive alle Versicherten mit einer neuen eGK. Das auf der Rückseite abgebildete Gültigkeitsdatum ist nicht der Gültigkeitszeitraum der eGK, sondern der Zeitraum des "Auslandskrankenscheins". Die bisherige eGK wird daraufhin gesperrt.

    Weitere Informationen zur eGK finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

     
     
  • FAQ zur eGK




  • Foto hochladen

    Auf den folgenden Seiten können Sie bequem von zu Hause aus ein Foto für Ihre Gesundheitskarte hochladen oder aufnehmen.

     

  • Datensicherheit

    Der bewährte Sozialdatenschutz gilt auch bei der eGK. Fest gespeichert sind nur die wichtigen Personendaten wie Name, Vorname, Versichertennummer, Geburtsdatum, Anschrift und Angaben zum Versicherungsverhältnis.

    Alle künftigen Daten in freiwilligen Anwendungen (wie z.B. die Notfalldaten, das elektronische Rezept oder Arztbriefe) werden nur gespeichert wenn Sie zustimmen und sind dann durch Ihre PIN geschützt.

    Der Zugriff ist nur möglich, wenn Sie Ihre PIN und der Arzt, der Apotheker oder das Krankenhaus gleichzeitig seinen Heilberufeausweis in den Kartenleser steckt (sog. „Zwei-Schlüssel-Prinzip“).

    Damit man nachvollziehen kann, wer zuletzt auf die Daten zugegriffen hat, werden die letzten 50 Zugriffe dokumentiert.