Schlafen Sie gut – 7 Tipps für einen besseren Schlaf

Junge Frau beim Schlafen
Detailinformationen zum Thema

Wer im Schlaflabor der Klinik Schillerhöhe Rat sucht, hat oft eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Die Patienten klagen über unruhige Nächte und eine oft massiv eingeschränkte Leistungsfähigkeit am Tage. Sie leiden unter Konzentrationsschwäche und Gedächtnisstörungen und nicht selten kommt es vor, dass sie mitten im Geschehen plötzlich einnicken. Diplom-Psychologin und Somnologin Sabine Eller leitet das Schlaflabor seit mehr als 20 Jahren und geht mit ihrem Team den Ursachen der Schlafprobleme auf den Grund: Mittels neuer hochmoderner telemetrischer Technik überwachen sie Atemfrequenz, Schnarchgeräusche, Körperbewegungen, Hirnströme, Herzschlag und Sauerstoffsättigung ihrer Patienten die gesamte Nacht hindurch. So diagnostiziert das Team Atempausen, auch als Schlafapnoe bekannt, periodische Beinbewegungen, das oft mit sog. Restless-Legs einhergeht, oder seltenere Krankheitsbilder wie die Narkolepsie. Die Behandlungsmöglichkeiten sind meist sehr gut und die Therapien erfolgversprechend.

Wer häufig wach liegt, macht sich mit der Zeit Sorgen. Das Karussell der daraus entstehenden Gedanken verschlimmert das Problem. Daher zu Ihrer Information: