Zweitmeinungsprogramm

Zweitmeinungsprogramm
Detailinformationen zum Thema

Unser Zweitmeinungsprogramm richtet sich vor allem an Patienten, die schon bei unterschiedlichen Fachärzten waren, ohne dass sich ihre gesundheitliche Situation dauerhaft stabilisiert hätte. Hausarzt, Facharzt und Krankenkasse können den Patienten an einen so genannten fachlichen Koordinator im Krankenhaus oder im niedergelassenen Bereich vermitteln. Dieser bietet dem Patienten innerhalb von zwei Wochen einen Untersuchungstermin an, zu dem er bei Bedarf Spezialisten anderer Fachgebiete hinzuzieht. Am Ende der Untersuchung stehen eine gesicherte Diagnose und ein Therapievorschlag. Nach Zustimmung des Patienten erfolgt die Weiterbehandlung im ambulanten niedergelassenen Bereich. Den ersten Behandlungstermin vereinbart der fachliche Koordinator für den Patienten.


Spezialisten für zahlreiche Fachgebiete

Für dieses Angebot hat die Bosch BKK bisher in Immenstadt, in Bamberg, Thüringen und im Großraum Stuttgart Ärzteverbünde und Kliniken als Kooperationspartner gewinnen können. Weitere Kooperationen sind geplant. Die ärztlichen Koordinatoren decken eine Vielzahl an medizinischen Fachgebieten ab, darunter Magen-Darmerkrankungen, Herzerkrankungen, Krebserkrankungen, Nierenerkrankungen, Lungenerkrankungen, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Alterserkrankungen und Gelenkerkrankungen.


Patientenbegleiter helfen

Zusätzliche Unterstützung für die betroffenen Patienten bieten die Patientenbegleiter der Bosch BKK. Die besonders qualifizierten Mitarbeiter kümmern sich in Absprache mit dem behandelnden Arzt um Reha-, Pflege- oder Hilfsmittelleistungen und prüfen, ob der Versicherte zu Hause gut versorgt ist.


Investition in bessere Versorgung

Für ihren zusätzlichen Betreuungsaufwand erhalten die beteiligten Ärzte und Kliniken ein zusätzliches Honorar von der Bosch BKK. Dies sieht sie als Investition in eine bessere Versorgung von Patienten, die zu mehr Patientenzufriedenheit führen und sich langfristig auch für die Kasse rechnen wird.

Weitere Informationen

Informationen zum Zweitmeinungsprogramm im Überblick