Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden". Datenschutzhinweise der Bosch-Gruppe

 

Funktionstraining

Funktionstraining
Detailinformationen zum Thema

Verordnet Ihr behandelnder Arzt Funktionstraining, übernimmt die Bosch BKK die Kosten. Funktionstraining soll dazu beitragen, das Ziel einer Rehabilitation zu erreichen oder zu sichern. Zu den Funktionstrainingsarten zählen insbesondere Trocken- und Wassergymnastik. Dazu zählen auch Krankengymnastik und Ergotherapie.

Mit Hilfe dieser Therapiemöglichkeiten sollen Muskeln oder Gelenke, die von der Behinderung betroffen sind, gelockert und ausgebaut werden, damit Ihnen die Bewegung im Alltag wieder leichter fällt. Die bewegungstherapeutischen Übungen werden regelmäßig in einer Gruppe unter fachkundiger Leitung durchgeführt. Durch das gemeinsame Üben und den Austausch unter den Teilnehmern wird die Motivation und Eigenverantwortung der Betroffenen meist gestärkt.

Zum Funktionstraining zählen keine Übungen, die ausschließlich dazu dienen, das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.