Midijobs (Gleitzone)

Taschenrechner und diverse Unterlagen
Detailinformationen zum Thema

von bis Faktor F Wert für verkürzte Formel Festbetrag für verkürzte Formel Vereinfachte Gleitzonenformel, AE = tatsächliches Arbeitsentgelt
01.07.2019 31.12.2019 0,7566 1,128858824 167,516470588 = 1,128858824 x AE – 167,516470588 EUR
01.01.2019 30.06.2019 0,7566 1,273825 232,75125 = 1,273825 x AE – 232,75125 EUR
01.01.2018 31.12.2018 0,7547 1,2759625 234,568125 = 1,2759625 x AE – 234,568125 EUR
01.01.2017 31.12.2017 0,7509 1,2802375 238,201875 = 1,2802375 x AE – 238,201875 EUR
01.01.2016 31.12.2016 0,7547 1,2759625 234,568125 = 1,2759625 x AE – 234,568125 EUR

Bei einem Entgelt von 450,01 EUR bis 850 EUR spricht man von einem Midijob. Die Höhe der Beitragsbelastung für Midijobber orientiert sich am Faktor F. Für 2019 wurde der Faktor F neu festgelegt auf 0,7566 (2018 0,7547).

Ab 01.07.2019 wird die Grenze von 850,00 EUR auf 1.300 EUR angehoben, dann wird aus der Gleitzone der Einstiegsbereich.

Die Gleitzonenregelung wird angewandt, wenn:

  • ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis aufgenommen wird,
  • diese Beschäftigung nicht zur Berufsausbildung (einschließlich einiger Praktika) ausgeübt wird, und
  • das regelmäßige Arbeitsentgelt zwischen 450,01 EUR und 850,00 EUR liegt. Ab 01.07.2019 wird die Gleitzone auf bis zu 1.300,00 EUR ausgeweitet (Übergangsbereich).

Besteuerung: Wie bei sonstigen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen.

Überschreiten der Obergrenze: Werden die vollen Sozialversicherungsbeiträge fällig kann es hier zu Nachzahlungen kommen.

Wichtig: Der Arbeitnehmeranteil bei den Sozialversicherungsbeiträgen fällt geringer als der Anteil des Arbeitgebers aus. Daher wird zur Beitragsberechnung eine besondere Formel herangezogen. Hierfür nutzen Sie am Besten einen Gleitzonenrechner, z.B. den der Deutschen Rentenversicherung .

Sofern ein Arbeitnehmer eine versicherungspflichtige Hauptbeschäftigung hat, greift bei seinem Midi-Job die Gleitzonen Regelung nicht!.

Grundsätzliche Ausnahmen:

  • Studenten: Sofern und solang das Studium mit Mittelpunkt der Tätigkeit steht, sind lediglich Abgaben an die Rentenversicherung und ggf. Steuer abzuführen. Zahlung von Beiträgen für die weiteren Zweige entfallen.
  • Privat Krankenversicherte: Wer durch die Haupttätigkeit privat krankenversichert ist, für den entfallen im Midi-Job die Abgaben für die gesetzliche Krankenversicherung.
  • Befreiung von der Sozialversicherungspflicht: (z.B. Anwälte, Architekten, Ärzte,…) Diese sind in der Regel von der gesetzlichen Rentenversicherung befreit und verfügen über eine Versicherung bei einem berufsständischen Versorgungswerk. Somit sind auch hier keine Beiträge zu entrichten.